Frau „Merkel“ zu Gast im NZB

Komme gerade von einem Spaziergang zurück und habe Zeit gehabt noch einmal den gestrigen Tag zu reflektieren. Ich bin bei einem Kindergeburtstag als Referentin eingesprungen und hätte nicht gedacht, dass ich so heiter und entspannt den Tag erleben würde.
Das Geburtstagskind hieß Helena. Sie hat noch sechs Gäste mitgebracht. Mein Plan war, dass wir in einer Stunde jede Menge Spaß beim EntdTuritellaecken des Naturschutzzentrums haben könnten.
Schon am Anfang sagte aber ein Kind: Mir ist langweilig! Ich sagte zu dem Kind: „Wenn es dir hier langweilig ist, dann muss das wohl an dir liegen“. – Kurze Pause. Dann sagte sie: „Du hast ja recht, ich kenn ja noch gar nichts“.
Dann begannen wir mit unserer Runde und es kam so, wie ich es erhoffte. Schnell waren wir warm geworden und dann… kamen wir an unsere Turitella. Da hörte ich, wie ein Kind zu den anderen sagte: „So jetzt nehmt alle mal Platz, jetzt spricht Frau Merkel zu euch. Erst dachte ich, ich höre nicht recht. Ich fragte nach: „Du bist Angela Merkel?“ Da lachten alle.
Ich sagte: „Gut, spielen wir das Spiel. Wir nehmen alle Platz auf den Rängen und du hälst jetzt mal eine Rede an das Geburtstagskind“. Sie ließ sich drauf ein und legte los. Ich hoffe, dass ich es wenigstens sinngemäß noch zusammen kriege. „Liebe Gäste, liebe Helena. Ich soll eine Rede halten und dir sagen, was ich an dir mag. Also, du bist kreativ, hast schöne Haare und bist eine tolle Freundin“. Applaus kam von den anderen Gästen. Frau Merkel, aber auch Helena waren sehr gerührt. Da meldete sich das Mädchen, ich nenne sie jetzt mal Eva, die am Anfang sagte, dass es hier so langweilig sei.
„Kann ich auch noch eine Rede als Außenministerin halten?“, sagte sie. Sie nahm ebenfalls vor dem Publikum Haltung ein und begann: “ Also als Außenministerin muss ich mich ja erst einmal bedanken, dass ich heute hier Gast in dem schönen Naturschutzzentrum sein kann und ich muss sagen, es ist wirklich sehr, sehr schön hier. Hätte ich nicht erwartet. Ja und dann noch was. Ich  möchte dir auch noch zu deinem Geburtstag gratulieren und mich bedanken, weil du mich eingeladen hast. Und dann noch was. Du lachst auch gerne und hast wirklich schöne lange Haare und … ach überhaupt…“ und dann war sie etwas verlegen.
Alle applaudierten wieder und Helena stand auf und sagte einfach nur gerührt: „Danke“.
Dann gingen wir weiter an den See und dann begann eines der Kinder zu singen: „Das ist so ein schöner Tag, la la la la la… und ich schwimm, schwimm schwimm… und ich spring, spring, spring… Sie werden das Lied alle kennen. Plötzlich machten alle die Bewegungen mit und diese Heiterkeit ergriff mich selbst und ich wollte in diesem Augenblick mit niemanden auf der Welt tauschen.

 

Ein Gedanke zu „Frau „Merkel“ zu Gast im NZB“

  1. Zum Thema Geburtstag 🙂 , einen ganz herzlichen Glückwunsch – Dir liebe Veronika – zu Deinem eigenem Geburtstag! : dass Du einen schönen Tag erleben kannst so wie das Mädchen von dem Du geschrieben hast und dass Du heute mit keinem anderen tauschen möchtest. Vieles hat sich getan auch bei mir und ich wünschte wir könnten mal einen Kaffee zusammen trinken gehen.
    Herzliche Umarmung immer noch Deine Marion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.