Kröten sind aus dem Winterschlaf aufgewacht

Ich bin heute mit Gummistiefel ins Naturschutzzentrum gekommen. Ganz privat, wollte ich ein bisschen im Garten arbeiten. Ich hatte große Lust dazu. Aber es ist nicht möglich. Immer wieder kommen Gäste vorbei – kein Wunder bei diesen frühlingshaften Temperaturen! Sie wollen einen Milchkaffee oder ein Stück Kuchen. Eigentlich haben wir gar nicht offiziell geöffnet, aber so ist das nun Mal, wir stellen uns auf das Wetter und unsere Gäste ein.

Heute wird auch der Krötenzaun in Langwaden angebracht. Die ersten Kröten sind nicht nur schon gelaufen, sondern es gibt auch bereits Meldungen von überfahrenen Tieren. Jetzt heißt es schnell zu sein, bei Temperaturen um 5 Grad und feuchtem Wetter, sprich Regen (und der ist für die nächsten Tage angesagt) werden sich die Amphibien auf den Weg zur ihrem Laichgewässer machen). Also schön achtsam fahren.

Außerdem habe ich mit „kleinem Schrecken“ festgestellt, dass ja schon in 3 Wochen unser Frühlingsfest sein wird. Das bedeutet, dass wir uns morgen in unserer Teambesprechung intensiv diesem Thema widmen werden.  Merken Sie sich schon einmal den 21. März vor. Falls Sie gerne als AkteurIn mitwirken möchten, also etwas zum Thema Frühling beisteuern könnten, dann melden Sie sich doch einmal. Das könnten Gartenfreunde mit einer kleinen Pflanzenbörse sein oder Landfrauen, die selbstgekochte Marmelade oder Kräuter anbieten möchten oder …
Wir leben von der Vielfalt. Melden Sie sich dazu im NZB.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.