Zeit für einen Spaziergang?

Ha! – Habe ich es gestern nicht gesagt: „Bin gespannt, wann die Meisen ihre Wohnung beziehen?“ Gerade eben schaute ich, um mich zu inspirieren, aus dem Fenster und da flog sie rein, die Meise. Mit Nistmaterial im Schnabel.  Jetzt könnten wir ein Schild dran hängen: Besetzt, hier wohnt Familie Meise.
Habe auch schon Fotos von unseren beiden Männern (Herr Wieczorek und unser FÖJler Beni) gemacht. Die beiden waren den ganzen Morgen damit beschäftigt, Holz zu spalten und im Schuppen aufzubewahren. Damit wir wieder gemütlich am Feuer sitzen und dabei ein Stockbrot rösten können.
Und gerade eben war ein Fotograf und Filmer für die Stadt Bensheim bei uns, weil sie einen kleinen Dokumentationsfilm über Bensheim drehen wollen. Da gehören wir natürlich dazu!

Jetzt wende ich mich wieder meiner eigentlichen Arbeit zu. Ich bin dabei, ein Impulsreferat auszuarbeiten. Thema: Schöpfung wahren und wie wir das am Naturschutzzentrum angehen und umsetzen. Dabei bin ich auf ein Zitat von John Muir gestoßen, dass ich unbedingt miteinbauen möchte und Ihnen enthalte ich es auch nicht vor:

 

Ich ging hinaus um einen Spaziergang zu machen und entschloss mich schließlich bis zum Sonnenuntergang zu bleiben, denn ich erkannte, dass ich beim Hinausgehen in Wirklichkeit nach innen ging.

Das ist auch immer häufiger eine Empfehlung von mir, wenn sich hier Menschen treffen und ich Gelegenheit bekomme, von meinen Erfahrungen zu berichten. Ich ermuntere sie, wieder häufiger hinauszugehen, (nicht vergessen, die Kinder mitzunehmen, vom Fernseher oder Computer wegzuholen),  um in der Natur aufzutanken und die Sinne zu beleben.
In diesem Sinne meine Frage: Haben Sie heute schon einen Spaziergang gemacht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.