Vorbereitungen für Frühlingsfest sind getroffen

Was für ein Tag! Heute wurden endlich die Fenster geliefert. Licht! Es ist wieder hell. Meine Sekretärinnen können wieder aus dem Fenster sehen. Wir warteten auch auf den Regen, der angekündigt war.  Heute sollte es mit einer Wahrscheinlichkeit von 65% regnen. Am Sonntag gar mit 80%iger Wahrscheinlichkeit. 
 Doch wir haben eigentlich meistens Glück bei unseren Festen. Wenn ich daran denke, im letzten Jahr – da gab es gar den ersten Sonnenbrand. Also wir sind auf dieses Frühlingsfest vorbereitet. Ansonsten gehen wir rein und rücken zusammen.

Ich habe die Programmangebote der ReferentInnen gesehen. Nur schöne Sachen werden angeboten. Martina filzt mit den Kindern, Annika und Marie basteln mit Weide kleine Nestchen, Eva und Christiane bieten als Angebot Osterschmuck aus Pappmache` an,  Jeannine hat ein Frühlingsrätselspiel vorbereitet, Gretel erwartet Sie ebenfalls zu einer kreativen Mitmachaktion und der Steinmetz Robert arbeitet  mit den Kindern am Stein  und zusammen mit dem Museum aus Bensheim können unsere kleinen und großen BesucherInnen sogar Elfenbein schnitzen.
Beate, Klaus, Stefanie und Zdenka werden sich den interessierten Tier- und Pflanzenforschern widmen.
Sie werden nach den ersten Wassertieren suchen, können Vogelnester aus der Nähe beobachten, setzen kleine Pflanzen ins Glas und erfahren „Federleichtes mit Zweigen“. Auch die ersten Kröten, Molche und Frösche sind an diesem Tag im Aquarium zu bestaunen.
Selbst die Bienengruppe um Roland wird einen kleinen Infostand zum Thema Bienen anbieten.
Rolf Steinmüller unser Winzermeister wird im Weinberg die ersten Arbeiten durchführen und bringt auch ein feines Tröpfchen zum Probieren mit.
Ein kleiner Kräuter- und Pflanzenmarkt, von Christine betreut, macht ebenfalls Frühlingsstimmung.
Damit der Hunger gestillt und der Durst gelöscht werden kann, gibt es von Brigitte und Graziella „Leckeres auf den Tisch“. Beate vom Haus der Gesundheit wird einen Frühlingspowertrunk servieren und vom Team des NZB gibt es Würstchen am Feuer und Kaffee und Kuchen.
Unser Servicepersonal wird sich wieder alle Mühe geben, dass die Schlange an der Theke nicht zu lang wird und freut sich, sie bedienen zu dürfen.
Warum soll es bei diesen Angeboten regnen. Der Wettergott möge ein sonniges Auge auf uns werfen.
Kommen Sie und begrüßen Sie mit uns den Frühling.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.