Gesundheit ist ein Geschenk

Es ist Samstagabend – 3 Minuten vor 18.00 Uhr. Ich erschrecke. Der Saal ist voller Menschen – aber vom Referenten weit und breit keine Spur. Ich schaue Cati fragend an – sie lächelt weise. Auch Thomas sagt, dass es nicht ungewöhnlich sei. „Entweder kommt er kurz vorher oder vielleicht zehn Minuten später“. Aber zuverlässig seien sie, die Referenten aus Lahnstein. Ich vertraue Catercati und dem Mitorganisator dieses Abends Thomas Jakob. Sie haben selbst die Ausbildung im Dr.Max-Bruker-Haus in Lahnstein gemacht.
Meine Unruhe löst sich erst, als ich Herrn Dr. Birmanns aus dem Auto aussteigen sehe. Ganz in Ruhe und Gelassenheit. Er ist ja immer noch im Zeitrahmen. Da könnte ich mir doch glatt schon die erste Scheibe abschneiden. Ruhig und gelassen… Im nächsten Jahr werde ich darauf vertrauen.
Herr Dr. Birmanns nahm seine Zuhörer mit bei seinen Ausführungen. Schon in den ersten Minuten zeichnet sich ab, ob dies gelingt. Sein Thema: Allergien. Er spricht aus seinen Erfahrungen der Praxis. Er belehrt nicht und er bekehrt nicht. Er überzeugt. Er ist glaubhaft, wenn er sagt, dass Allergien „hausgemacht“ sind. Fehlernährung und Fehler in der Lebensführung würden auf Dauer zu Lasten der Gesundheit gehen. Informieren Sie sich selbst auf der Internetseite: http://www.ggb-lahnstein.de/
Nach einem kurzweiligem Vortrag stellte er sich den Fragen der Gäste. Er nahm sich Zeit und nicht selten wurde herzlich gelacht.
In der Pause freuten sich alle über das leckere  Angebot von Catercati. Mit seinem PausenSnack konnte man sich ganz genüsslich an den See begeben und dabei Teil des Schauspiels im goldenen Abendlicht sein. Magisch. Ich stand neben Dr. Jung ebenfalls am See. Er schwärmte von dieser Kulisse. Er hätte sich so sehr auf diesen Vortrag in Bensheim gefreut. – Und ich freute mich auf seinen Vortrag, der im Anschluss folgte.
Der Titel: Dein Charakter – dein Schicksal. Herr Tritsch vom Bergsträßer Anzeiger war bei beiden Vorträgen anwesend. Ich werde seinen Artikel nach Erscheinen im Blog einfügen und deshalb nicht näher auf den Inhalt eingehen. Er ist ein ausgezeichneter  Redner. Er wäre prädestiniert für einen Auftritt bei der Reihe Lebenskunst in Bensheim. Er konnte mich  innerhalb von Sekunden mit seinem Thema „berühren“. Als Gestalttherapeut arbeitet er vorwiegend mit Themen wie: „Mut zum Ich – Auf der Suche nach EigenSinn“ oder „Mein Wendepunkt – Lebenskrisen und wie wir ihnen begegnen“ oder  „Übergewicht – Der Kampf mit dem eigenen Körper“.  Keine Minute wird man müde vom Zuhören, man findet immer Sätze und Ansätze, die besonders tief in die eigene Seele blicken lassen. So erging es zumindest mir. Ich bin Thomas besonders dankbar für diesen Kontakt, den er herstellte und  seitdem begleitet.
Am Schluss war ihm ein langer Applaus sicher und wir gingen nicht ohne die Vorfreude, dass es auch im nächsten Jahr wieder einen Vortragsabend geben wird.
Besonders interessieren würde mich sein Thema: „Keine Zeit – Atempausen in Zeiten der Entschleunigung“. Dieses Thema würde gut zu uns passen.

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.